Skip to content

Gartenbaukino 2010

2010 – EIN REKORDJAHR FÜR DAS GARTENBAUKINO
Über 100.000 BesucherInnen im vergangenen Kinojahr

Das Gartenbaukino kann für das jetzt zu Ende gehende Jahr 2010 eine außerordentlich erfolgreiche Bilanz vorlegen. Mit über 100.000 BesucherInnen verzeichnet das Kino sein bestes Ergebnis seit Übernahme durch die Viennale im Jahr 2002.

Diese mehr als 100.000 BesucherInnen verteilen sich zu je 50 % auf den laufenden, täglichen Spielbetrieb und auf Premieren, Festivals und Sonderveranstaltungen während des Jahres.
Mit diesem Besucherzuspruch hat das Gartenbaukino seine Bedeutung als wesentliches Programmkino ebenso überzeugend unter Beweis gestellt wie seine wichtige urbane Funktion als kultureller Nahversorger in Wien. Dass dies zudem mit einem reichhaltigen und anspruchsvollen Programmangebot gelungen ist, ist eine große Ermutigung für die Kinoarbeit an diesem Standort in den kommenden Jahren.

Die Frau mit den 5 Elefanten

Inception

Von den regulär im Gartenbaukino im Jahr 2010 angelaufenen Filmen waren rund ein Drittel dokumentarische Arbeiten, darunter Die Frau mit den 5 Elefanten, It Might Get Loud, Die Frauenkarawane, Gypsy Spirit oder Im Bazar der Geschlechter. Ebenso stark vertreten waren das heimische Kino oder von Österreich koproduzierte Filme wie Lourdes, Der Räuber oder Women Without Men. Bemerkenswert ist auch die Unterschiedlichkeit der erfolgreichsten Filme des vergangenen Jahres, die beide jeweils über 5.000 BesucherInnen im Gartenbaukino verzeichneten, nämlich Die Frau mit den 5 Elefanten und Inception.

Neben dem täglichen, regulären Spielbetrieb, der die Basis des Kinos darstellt, sind es die zahlreichen Sonderveranstaltungen, die die Besonderheit des Gartenbaukinos ausmachen. Das Gartenbaukino dient als Hauptspielort für die jährliche Viennale, aber auch als Eröffnungskino für zahlreiche andere Festivals und Filmwochen wie „Tricky Women“, „This Human World“, „Vienna Independent Shorts“, „Kinderfilmfestival“, „Bergfilmfestival“ oder „fullframe“. Darüber hinaus ist es Premierenkino für eine große Anzahl vor allem österreichischer Filme sowie Ort der großen jährlichen Oscar-Nacht in Wien.
Diese Mischung aus regulärem Programmkino und besonderem Ort für Festivals, Premieren und Events hat sich im Laufe der Jahre als eigenständiges und erfolgreiches Konzept des Gartenbaukinos erwiesen.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: